Denk-Tage

2020 feiert Freiburg seinen 900sten Geburtstag, Ebersbach an der Fils ist 850 Jahre zuvor zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden. Der Hinrichtungstag des Jesuitenpaters Alfred Delp, Mitglied des Kreisauer Kreises, jährte sich am 2. Februar zum 75sten mal. 50 Jahre ist es her, dass ein Volksentscheid sich für die Beibehaltung des Landes Baden-Württemberg entschied. Und die Frauen? Wer weiß schon, dass Marianne Weber, die Frauenrechtlerin, feministische Schriftstellerin und badische Landtagsabgeordnete, am 2. August 150sten Geburtstag hat?

Frauen & Geschichte will mit der Rubrik Denk-Tage einen virtuellen Raum eröffnen für die Erinnerung an Frauen in Baden und Württemberg, an Ereignisse, Kämpfe und Siege mit Bedeutung für weibliche Lebensbedingungen und Handlungsspielräume.
Wir hoffen auf viele Beiträge, die wir gerne mit Ihrem Namen versehen hier veröffentlichen. Die Essays sollen maximal 4.000 Zeichen umfassen. Sie können mit gemeinfreien Bildern gestaltet werden. Eine sprechende Überschrift und ein zweizeiliger Teaser sind hilfreich. Bitte keine Fußnoten, aber gerne ein Hinweis auf weiterführende Lektüre. Die Beiträge bitte schicken an info@frauen-und-geschichte.de.

2. August: Marianne Weber (1870-1954)
Frauenrechtlerin, Parlamentarierin

Marianne Weber (1870-1954) war weit √ľber ihre Wahlheimat Heidelberg hinaus als Frauenrechtlerin bekannt. Als Parlamentarierin der ersten Stunde setzte sie 1919 Ma√üst√§be. Warum nur blieb sie vor allem als Frau und Nachlassverwalterin des ber√ľhmten Soziologen Max Weber in Erinnerung?

18. September: Julie Bassermann (1860-1940)
Frauenrechtlerin und Netzwerkerin

Julie Bassermann (1860-1940) ist heute nur noch wenigen bekannt. Dabei haben sie und der Verein ‚ÄěFrauenbildung ‚Äď Frauenstudium‚Äú ma√ügeblich dazu beigetragen, dass Baden als erster deutscher Staat 1900 die Universit√§ten f√ľr Frauen √∂ffnete. Auf vielfache Weise hat sich die Mannheimerin f√ľr gleiche soziale und politische Rechte von Frauen eingesetzt.